• Silke Stupperich

Ratzfatz Schokoladenkuchen


Dieser Kuchen ist ist ratzfatz also in nullkommanix fertig. Und genau so schnell gegessen. Aussen ist er knusprig und innen supersaftig bis flüssig. Das Rezept habe ich aus der Zeitschrift «Living at home spezial» Nr. 3 - aber Achtung! Er macht süchtig...

ZUTATEN für 16 Stücke, Springform 24 cm

200 g Zartbitterschokolade (70% Kakaogehalt)

200 g Butter

4 Eier

120 g Zucker

30 g Mandeln

60 g Mehl

ZEITAUFWAND 20 Minuten plus Backzeit

ZUBEREITUNG

  1. Die Schokolade in der Verpackung mehrmals gegen eine Tischkante oder die Kante der Arbeitsfläche schlagen (das erübrigt das Kleinhacken mit dem Messer). Die Butter und die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokobutter lauwarm abkühlen lassen.

  2. Den Boden einer Springform mit Alufolie auslegen. Den Rand der Springform nicht einfetten sonst kann er nicht am Rand hochklettern. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

  3. Die Eier und den Zucker einige Minuten hellgelb und schaumig aufschlagen. Bei Verwendung von einer KitchenAid o.Ä. unbedingt den Schneebesenaufsatz nehmen und nicht den Rühraufsatz. Die Schokobutter unterrühren. Die Mandeln und das Mehl mischen und unter die Schoko-Ei-Masse heben.

  4. Den Schokoladenteig in die Springform füllen und glatt streichen. Den Schokoladenkuchen im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen. Den Kuchen herausnehmen und in der Form lauwarm abkühlen lassen.

  5. Dazu passt Vanillesosse oder Vanilleeis.

#schokoladenkuchen

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen